100 auf einen Streich.

Brandneu auf unserer Website: Alle Aussteller*innen aus den vergangenen zehn Jahren sind nun im Ausstellerverzeichnis versammelt. Über den neuen Menüpunkt gelangen Sie zu unserer Top 100. Alles Aussteller*innen, alphabetisch sortiert, die noch tätig sind und die über den entsprechnenden Link kontaktiert werden können. Sind Sie bereit für eine nostalgische Reise, auf der Sie womöglich längst vergessene Lieblingsstücke wiederentdecken können? Dann starten Sie hier.

Last chance to see – neue Seiten ab Februar

Bis Februar können Sie noch ausgiebig auf den Aussteller-Seiten stöbern, danach werden diese erstmal deaktiviert. Doch keine Panik! Ab Februar schalten wir dafür dann neue Seiten frei. Unter anderem zeigen wir Edles Handwerk-Aussteller aus den letzten zehn Jahren, werden die Impressionen-Seite weiter ausbauen und schnellstmöglich die Bewerbungsformulare für 2021 online stellen. See you!

Es gibt immer mehr zu sehen…

Wir präsentieren heute den neuen Menüpunkt „Impressionen“. Dort werden künftig Videos, Fotos und weitere Eindrücke von unserer Ausstellung und unseren Ausstellern zu sehen sein. Ganz frisch geschnitten ist das Werkstatt-Video mit Nicola Busch, die uns exklusiv zeigt, wie sie ihre Kleinserie „Luna Luna“ herstellt. Wir ergänzen die Seite immer wieder, so dass sich ein regelmäßiges virtuelles Vorbeischauen lohnt. Neue Impressionen kündigen wir dann hier in den News an.

Huch, alles voller Klicks hier…

Wow, so viele Klicks – genauer gesagt 11.111 an der Zahl. Vielen Dank! Wir freuen uns, dass das Handwerk und unsere Aussteller so viel Aufmerksamkeit erhalten. Diese Seite wird auf jeden Fall noch bis Jahresende – so wie sie jetzt ist – bestehen bleiben. Jede/r kann also in Ruhe die Weihnachtseinkäufe erledigen. In 2021 werden wir dann ein bisschen umbauen, die Inhalte überarbeiten und Inventur machen – so dass sich Edles Handwerk noch von einer anderen Seite präsentieren kann.

Edles Handwerk 2021 – Zurück in die Zukunft?

Wie geht es weiter? Ab wann kann man sich für Edles Handwerk und die Sonderausstellung für 2021 bewerben. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Die müssen wir auch haben, weil wir – wie alle – noch überhaupt nicht abschätzen können, wie die Lage im nächsten Jahr sein wird. Wir werden die Bewerbungsphase, die sonst schon im Januar/Februar gestartet ist, sicher etwas nach hinten schieben (müssen). Wir bitten um Verständnis.