Martina Herlach

Martina Herlach Portrait
Martina Herlach

Kontakt

Martina Herlach

Bremen

Homepage

Online-Shop

Workshops

Schmuck

#ethischwertvoll

#ossasepia

#upcycling

Goldschmiedin Martina Herlach liebt die Kombination von Metall mit Naturmaterialien. Sie arbeitet gerne handwerklich filigran und frei gestalterisch. Seit 1988 folgt sie ihrer Berufung und schätzt den Blick auf das ästhetische Detail. Dazu soll es auch in Beziehung zum menschlichen Körper treten. „Das alles kann Schmuck!“ sagt sie. Seit 2010 ist sie im Atelier Feinskulptur in Bremen-Oberneuland zu finden. Hier kam sie auch zur nachhaltigen Arbeitsweise. Sie kreiert ihren Schmuck selbst, arbeitet im Upcycling/ Umarbeitungsverfahren und nutzt, wo es geht, die Möglichkeiten der Ressourcen schonenden und ethisch wertvollen Arbeitsweise in ihrem Handwerk. Auch deshalb ist sie in der Zukunftsgoldschmiede aktiv. Abgesehen davon arbeitet sie gern mit der Ossa Sepia Gusstechnik, die ein wunderschönes Relief auf die Metalloberfläche ihrer Schmuckstücke ‚zaubert‘.“ Wir lassen uns gerne verzaubern – das sollte ihr glänzend gelingen.

Schmuck mit Seele – ethisch wertvoll

Interview

Haben Sie ein Lieblings-Produkt? Ein Ring mit Schmetterlingsflügeln und Aquamarin, in Sepia gegossen.

Martina Herlach Butterfly Ring
Martina Herlach Butterfly Ring

Welches Werkzeug schätzen Sie am meisten? Mein absolutes Lieblingswerkzeug ist die Goldschmiede-Laubsäge! Sie kann alles und das Arbeiten mit ihr kann sehr meditativ sein. Was wären Sie sonst geworden, wenn nicht Goldschmiedin? Mhh… vielleicht Modedesignerin, Psychologin oder Detektivin. Die schönste Schmuck-Story? Die ist von einer lieben Kundin, die über mein Logo zu mir fand. Ich sollte ihr einen

Schmetterlings-Anhänger kreieren aus den Trauringen von ihr und ihres verstorbenen Mannes. Bis auf das letzte Stück Metall hat sich alles wunderbar neu zusammen gefügt. Wie aus zwei runden Ringen ein Schmetterling wurde, das hatte etwas sehr Magisches.

Herlach Anhänger Schmetterling